Stationen und Projekte

Aktuell freiberuflich in wissenschaftlicher Beratung und Statistik,
Landwirt

2018 Königin Silvias Kinder- und Jugendkrankenhaus, Göteborg, und
Institut für Versorgungswissenschaft und Gesundheit, Univ. Göteborg
  Tätigkeiten: Multivariate statistische Analysen, Entwicklung von Modellen zur Pathogenese von Frühgeborenen-Retinopathie
  Projekt: Multi-Center Study to Determine the Role of Fatty Acids in Serum in Preventing Retinopathy of Prematurity (MDM)

2010-
2017
 Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel, Schweiz
  Tätigkeiten: Entwicklung von Methoden für das nationale Qualitätsentwicklungsprogramm für alle ca. 100 psychiatrischen Kliniken/Abteilungen in der Schweiz. Auswertung großer Datenmengen auf Klinik- und nationalem Niveau, multivariate statistische Analysen. Beratung des Auftraggebers und seines wissenschaftlichen Beirats. Projektleitung mit Personal- und Budgetverantwortung.
Auswertung innovativer Prozesse/Therapien; Qualitätsstudien; Analyse von Daten aus der elektronischen Patientenakte; Organisationsentwicklung; Unterstützung der Klinikleitung in evidensbasierter Entscheidungsfindung. Design und Umsetzung wissenschaftlicher Studien, z.B. betr. der Qualität psychiatrischer Versorgung, Benchmarking von Kliniken hinsichtlich Patientenzufriedenheit. Methodenberatung für Forschungsvorhaben; Beiträge zur ärztlichen Weiterbildungin Forschungsmethoden und Qualitätsentwicklung.
  Projekte u.a.: Die Behandlung von Personen mit psychischen Krankheiten; Nationale Messungen stationäre Psychiatrie Schweiz

2011-
2013
Hochschule Furtwangen, Furtwangen, Deutschland
  Basisvorlesungen in Sozial- und Gesundheitspsychologie für Studierende des Programms "Angewandte Gesundheitswissenschaften". Erstellung und Auswertung der schriftlichen Prüfungen (1 Kurs pro Semester)

2002-
2010
Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung, Karlsruhe, Deutschland
  Tätigkeiten: Leiter des Geschäftsfelds "Innovationen im Gesundheitssystem", strategische Entwicklung des Geschäftsfelds; Betreuung junger ForscherInnen; Methodenberatung für die Abteilungsmitglieder; Projektleitung.

Akquisition von Forschungsmitteln auf regionalem, nationalem und EU-niveau; Entwicklung, Umsetzung und Management von Forschungs- und Evaluationsstudien betr. Functional foods, Biotechnologie und Medizintechnik, HTA-Methoden, Evaluation neuer Technologien, Analyse von Forschungsprogrammen und Rahmenbedigungen für Pharmakovigilanz und klinische Forschung, Medizinischer Forschung an deutschen Universitätskliniken. Leitung nationaler und internationaler Projekt-Konsortien.
  Projekte u.a.: Inno-HTA; Seahealth; EuroVigilance; MetaForum 'Innovation im Gesundheitswesen'; ImpactInfect; TAB Klinische Forschung; Tissue-engineering; TAB Personalisierte Medizin

1997- 2002  Hochrhein-Institut für Rehabilitationsforschung, Bad Säckingen, Deutschland
  Tätigkeiten: Design von Forsungsstudien, Patientenbefragungen, teilnehmende Beobachtung, Analyse von Patientenakgten, multivariate Datenauswertungen, ökonomische Evaluation, Leitung eines Projekts zur Wirksamkeit von teilstationärer orthopädischer Rehabilitation. Entwicklung und empirische Testung eines Fragebogens für die umfassende Erfassung der Symptomschwere und -veränderung in der medizinischen Rehabilitation. Beiträge zur Aus- und Weiterbildung in der Rehabilitation und zu Forschungsmethodik. Teilnahme Erasmus Summer School on methods of clinical epidemiology.
  Projekte u.a.: Evaluation der teilstationären Angebote zur orthopädischen Rehabilitation der LVA Rheinland-Pfalz; Operationalisierung von Therapiezielen in der medizinischen Rehabilitation

1993-
1997
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Institut för Psychologie, Freiburg, Deutschland
  Tätigkeiten: Interviews, quantitative und qualitative Datenanalysen innerhalb eines Projekts zur Risikowahrnehmung bezüglich HIV/AIDS; empirische Studien mit Interviews, Fragebögen und teilnehmender Beobachtung zur Evaluation der deutschen personal-kommunikativen AIDS-Präventionskampagne; deutscher Vertreter auf einem IUHPE-workshop zu Qualitätsindikatoren in der Gesundheitsförderung. Vorbereitung einer Doktorarbeit.
  Projekte u.a.: Evaluation der Personalkommunikativen AIDS-Prävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

1998 Dr. phil.
  Psychologie, Nebenfächer Philosophie und medizinische Soziologie
mit einer Arbeit "Evaluation und Qualitätssicherung in der Personal-kommunikativen AIDS-Prävention – Eine Meta-Evaluation"
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Deutschland

1994 Diplom-Psychologe
  mit einer Arbeit "Niederschwellige Angebote für Suchtkranke"
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Deutschland

1985-
1987
Landesklinik Nordschwarzwald, Calw-Hirsau
  Zivildienst als Pflegehelfer in der Akutpsychiatrie

1984 Hermann-Hesse-Gymnasium Calw
  Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

 

Für nähere Informationen zu meinen wichtigsten Projekten klicken Sie bitte hier.